Speed-Coaching – der Boxenstopp in der Entwicklungsreise

Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | Unternehmenskultur | In 30 Minuten von Skepsis zur Begeisterung! Jeder kennt Speed-Dating. Speed-Coaching hingegen ist weitaus weniger bekannt - doch nicht minder aufregend und absolut effektiv. Gilt es doch auch hier, innerhalb von kurzer Zeit etwas zu finden: Zwar nicht die große Liebe, dafür aber hilfreiche Impulse zu Fragen in Sachen Job und Karriere.

„Ich muss zugeben, dass ich anfangs skeptisch war. Was kann man schon in 30 Minuten erreichen?“, so Ann-Christin Haag, Mitarbeiterin der Konzernzentrale thyssenkrupp in Essen. „Jetzt bin ich total begeistert von den neuen Denkanstößen, die ich im Rahmen dieses Formats entwickelt habe.“

Gute Vorbereitung zahlt sich aus

Frank Fischer und Dr. Anna Rennen, beide in der globalen Talent Entwicklung bei thyssenkrupp tätig, haben mit der Implementierung des Speed-Coachings also ins Schwarze getroffen. „Wir haben die Idee gemeinsam mit den operativen HR-Kolleginnen Maren Haimhof und Nadine Specht entwickelt und freuen uns über das positive Feedback aus den verschiedensten Konzernbereichen. Speed-Coaching ist eine Art Boxenstopp auf der individuellen Entwicklungsreise eines Talents“, erklärt Dr. Anna Rennen. Damit der Boxenstopp zur Punktlandung wird, sind jedoch eine gute Vorbereitung und ein professioneller Coach notwendig. „Besonders die Vorarbeit ist für die Kandidaten sehr wertvoll, um Klarheit über eigene berufliche Herausforderungen zu erlangen“, so Frank Fischer.

Förderung der individuellen Karriereentwicklung

Georg Schwinning weiß aus jahrelanger Erfahrung genau, wie wichtig Coaching für die berufliche Entwicklung von Führungskräften und Mitarbeitenden ist. „Klassisches Coaching ist in der Regel als längerfristiger Prozess angelegt“, meint Schwinning, „daher stellt Speed-Coaching eine sinnvolle Alternative dar, um schnell bei der Beantwortung von individuellen Fragen zu unterstützen.“ Auf diese Weise bereichert Speed-Coaching das globale Talent Management bei thyssenkrupp und hilft insbesondere jungen Talenten die individuelle Karriereentwicklung frühzeitig zu gestalten.

Immer auf Augenhöhe

In einem geschützten Raum begegnet der externe Coach seinen Gesprächspartnern auf Augenhöhe, mit professionellem Blick und wohlwollendem Ohr. Zuvor gut gebrieft, was ein Speed-Coaching ist und was es leisten kann, gehen die Kandidaten mit gezielten Fragen in den Austausch und kommen mit neuen Sichtweisen gestärkt wieder hinaus. „Wir sind total happy mit dem Speed-Coaching“, so Fischer, „denn es ermöglicht uns eine gezielte Förderung von einzelnen Talenten.“ Der Nächste, bitte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel