Rodeln „leicht“ gemacht

Ingenieurskunst | thyssenkrupp TechCenter baut Rennrodel aus Carbon. Carbon ist ein Alleskönner unter den Werkstoffen – superleicht und trotzdem extrem stabil. Diese Vorteile hat auch unser Rennrodelteam Eggert/Benecken für sich entdeckt. Gemeinsam mit den Kollegen vom thyssenkrupp TechCenter Carbon Composites in Dresden haben sie eine neue Verkleidung für ihren Schlitten entwickelt.

Gebündeltes Know-How auf zwei Kufen

Bereits im letzten Winter haben unsere Nockenwellen-Spezialisten das Fahrwerk des Schlittens optimiert. Nun wird die Kooperation mit der Entwicklung einer Carbon-Verkleidung im TechCenter Carbon Composites erweitert. In Dresden bündelt thyssenkrupp seine Aktivitäten zum Zukunftswerkstoff Carbon. Von hier aus unterstützt ein Expertenteam alle Konzernunternehmen bei Projekten rund ums Thema faserverstärkte Kunststoffe – von ultraleichten Aufzugskabinen bis hin zu  Flugzeugteile und Pkw-Lenkungen, aber auch Carbon-Felgen in Serienproduktion.

Copyright: Jörg Eberl | Photographie

Toni Eggert und Sascha Benecken im Windkanal. Copyright: Jörg Eberl | Photographie

Die perfekte Form gefunden

Im Windkanal haben Toni Eggert und Sascha Benecken in einer Reihe von Tests die optimale Form für den Schlitten herausgearbeitet. Mit einem Modell im Gepäck ist Toni Eggert dann nach Dresden gefahren. Wie aus den weichen Carbon-Matten innerhalb weniger Stunden ein stabiler Schlitten entsteht, sehen Sie im folgenden Video.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.