Lasst uns (über) Blech reden!

Blechexpo 2017: Unser Stahlbereich war auf der internationalen Messe für Blechbearbeitung und Fügetechnik in Stuttgart zu Gast.

Freitag, 10.November 2017

Tag 4

360-Grad-Video

Danke Stuttgart – wir kommen wieder!

Vier Tage Blechexpo liegen hinter uns. Wir danken allen Kunden für Ihren Besuch auf unserem Stand. In unzähligen Gesprächen wurden Neuigkeiten ausgetauscht, bestehende Geschäftsbeziehungen gefestigt und neue aufgebaut.

Höhepunkt war sicher das Kundenfest am Mittwochabend in der Motorworld Stuttgart. Das Olditmer- und Automobilitätszentrum befindet sich auf dem ehemaligen württembergischen Landesflughafen und beherbergt unter anderem eine beeindruckende Classic Cars-Ausstellung.

Viele Gäste nutzten die Gelegenheit die Sammlung vor unserer Veranstaltung zu bestaunen, bevor sie von unserem CEO Andreas Goss im Hauptsaal begrüßt wurden.

Nach seiner Rede hieß Andreas Goss dann den Extrem-Bergsteiger Thomas Huber willkommen. Er und sein Bruder Alexander sind auch als die „Huberbuam“ bekannt und haben sich mit ihren Aufsehen erregenden Klettertouren rund um den Globus einen Namen gemacht.

Thomas Huber sprach von mutigen Schritten auf oftmals unbequemen Wegen, die man machen muss, um ans Ziel zu gelangen. Und davon, dass so manche Entscheidung auch in eine Sackgasse führen kann, was ein Umdenken erfordert. Nicht immer ist es der direkte Weg, der zum Gipfel führt. Manchmal wird er auch gar nicht erreicht. Angereichert mit einer Vielzahl beeindruckender Film- und Fotoaufnahmen gelang Huber ein spannender Bogen zur Geschäftswelt.

Ein wahrlich inspirierender Vortrag, den die beiden gebürtigen Bayern Huber und Goss, der ebenfalls ein begeisterter Bergwanderer ist, im Bühnengespräch weiterführten.

Ein großer Dank gilt auch unserer Film-Crew, die unseren Moderator Roger Hannig in immer neuen Interview-Kombinationen in Szene setzten – einmal sogar mit sich selbst.

Andreas Goss, CEO thyssenkrupp Steel
Extrem-Bergsteiger Thomas Huber

Nach vier Tagen Blechexpo spricht unser rasender Reporter Roger Hannig mit sich selbst. Das Fazit: In Sachen Stahl haben wir unser Know-how noch lange nicht ausgeschöpft – das mit dem Klonen überlassen wir künftig lieber anderen…

Unser Motto dieser Messe lautet: „Focused on you“ – und wenn wir auch Sie in den Mittelpunkt stellen sollen, haben Sie morgen noch Zeit, um uns am Stand 4309 in Halle 4 zu besuchen.
Ist das Kunst oder fährt das auch? – Zugegeben, dieses Getriebe-Bauteil könnte auch in einer Museumsausstellung gezeigt werden. Drückwalzen in Perfektion!
Der Prototyp unseres Batteriegehäuses aus Stahl ist zweifelsohne eines der außergewöhnlichsten Exponate auf dem Messestand. Hier erklärt unser Kollege Mark Stagge einem interessierten Besucher die Vorteile.
Es wäre vermessen, auf einer pulsierenden Messe von einem Ruhebereich zu sprechen – dennoch bieten unsere separaten Sitzgruppen eine Rückzugsmöglichkeit, die gerne genutzt wird.

+++++++

Donnerstag, 09.November 2017

Tag 3

Wer hoch hinaus will, braucht eine stabile Grundlage. Dr. Christoph Günster von der Business Unit Heavy Plate erklärt unserem Moderator Roger Hannig, warum sich unser Leichtbaustahl XABO® 1300 so gut für Mobilkrane, und andere hoch belastbare Baugeräte eignet.

 

Der Stahlbereich von thyssenkrupp hat seine Kunden und die Zukunft im Blick. Zum Service gehört auch das digitale Kundenportal Steel Online. Roger Hannig hat den Kollegen Marc Marnett von thyssenkrupp Materials Processing Europe zu seinen Erfahrungen befragt.

 

Bei der Zusammenstellung unserer Dualphasen-Stähle kann sich der Kunde wie ein Kind im Bonbon-Laden fühlen. Warum das so ist, lässt sich unser rasender Reporter Roger Hannig von Dr. Patrick Kuhn erklären.

+++++++

Mittwoch, 08.November 2017

Unser Moderator Roger Hannig befragt Patrick Tlauka zu unserer kleinen Revolution in Sachen Elektromobilität: einem Batteriegehäuse aus Leichtbaustahl.

Tag 2 – Wir feiern unsere Kunden

Der zweite Messetag ist bei uns traditionell der Kundentag. Vor dem großen Fest am Abend treffen sich Kollegen und Geschäftspartner bereits ab dem frühen Nachmittag an unserem Stand, um sich über geschäftliche aber durchaus auch private Neuigkeiten auszutauschen.

Unser Moderator Roger Hannig hatte dazu jedoch nur wenig Zeit und wird den Plausch auf den heutigen Abend verlegen. Er war nämlich heute wieder vor der Kamera aktiv und hat Patrick Tlauka zu unserer kleinen Revolution in Sachen Elektromobilität befragt: einem Batteriegehäuse aus Leichtbaustahl.

Übrigens: Mit Spannung erwarten alle den Vortrag des Extrem-Kletterers Thomas Huber heute Abend. Er wird über die Besteigung des Cerro Torre in Patagonien berichten. Seine glatten Granitwände machen den mehr als 3000 Meter hohen Berg zu einer besonderen Herausforderung.

Was das Ganze mit thyssenkrupp Steel zu tun hat, erfahren Sie dann morgen – nach der Veranstaltung.

„Losing weight is easy“ – eine Behauptung, mit der man auch auf einer Sport- & Fitness-Messe punkten könnte. Warum sie auch für eine Ausstellung von Stahlwerkstoffen geeignet ist…
…wird hier deutlich: Die hohen und höchstfesten Stähle der XABO®-Produktfamilie werden überall dort eingesetzt, wo es um höchste Lasten und Verschleißfestigkeit geht – allen voran der XABO® 1300. Durch seine enorme Eigengewichtsreduktion kann zum Beispiel die Leistungsfähigkeit von Mobilkranen erheblich gesteigert werden.
Das Modell des XABO® 1300 in Nahaufnahme, so wie es auf unserem Messestand zu sehen ist.
Die jüngste Errungenschaft: Nein, nicht die hier zu sehenden interessierten Nachwuchskräfte sind gemeint, sondern das Objekt in Schräglage auf der linken Bildseite…
…dabei handelt es sich um den Prototypen unseres neu entwickelten Batteriegehäuses für Elektrofahrzeuge. Das außergewöhnliche Bauteil ist nicht nur sicher, leicht, sondern darüber hinaus auch nur halb so teuer wie ein vergleichbares Produkt aus Aluminium.

+++++++

Dienstag, 07. November 2017

Tag 1 – Geschäftiges Treiben schon am ersten Messetag

Unsere Filmcrew musste heute schon sehr früh aufstehen. Der Drehplan sah einen Standrundgang vor, um die einzelnen Stationen und Exponate vorzustellen – ohne Besucher wohlgemerkt. Moderiert von unserem allzeit gutgelaunten und quirligen Kollegen Roger Hannig, erklärt Alexander Skowronek aus der Brand & Customer Communcation die Stationen des Messestandes.

Bereits kurz nach Öffnung der Halle 4 war am Stand 4309 so viel los, dass eine freie Sicht auf die Exponate für den Kameramann nahezu unmöglich gewesen wäre. Sehr zur Freude der Vertriebskollegen: Ganz im Sinne unseres Messemottos „Focused on you“ fanden die ersten Kundengespräche zu den Produkten für die unterschiedlichsten Branchen statt. Denn aus welcher Branche Sie auch kommen: Wir haben die passenden Werkstoff für Sie.

Kommen Sie vorbei und besuchen Sie uns in den nächsten Tagen am Stand von thyssenkrupp: Halle 4, Stand 4309

Weitere Infos gibt es hier: https://www.thyssenkrupp-steel.com/de/blechexpo-2017/ueberblick/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.