Innovative Dämpfsysteme: Wie wir Fahrkomfort neu denken

Automotive-Sektor | Ingenieurskunst | Innovationen | Hügelig, Glatt oder Kurvig – mit dem innovativen Dämpfungssystem passt sich das Fahrzeug optimal an die Fahrsituation an und steigert so signifikant die Fahrzeugstabilität.

Anfang 2020 schaffte es thyssenkrupp zum fünften Mal in Folge unter die 100 aktivsten Unternehmen im Ranking des Europäischen Patentamts. Allein im Jahr 2019 meldete die Unternehmensgruppe weltweit mehr als 600 Erfindungen erstmalig zum Patent an. Diese Innovationskraft und das Ziel, schon heute die Technologien von Morgen zu entwickeln, trieb auch die Experten von thyssenkrupp BILSTEIN in der Entwicklung ihrer revolutionären Dämpfungstechnologie an. Ihr regelbarer Schwingungsdämpfer ist eine von mehr als 22.000 Innovationen, die in der 125-jährigen Patentgeschichte des Unternehmens geschützt wurden.

1954 revolutionierte thyssenkrupp BILSTEIN die Dämpfungstechnologie

Seitdem überzeugen die Komponenten von thyssenkrupp BILSTEIN mit Spitzenqualität und Höchstleistung im Motorsport und als Originalequipment großer Automarken. Für Kunden wie Mercedes-Benz und andere Premiumhersteller haben unsere Experten die automatische Dämpfkraftverstellung BILSTEIN DampTronic X® entwickelt, die unter dem Namen „Regelbarer Schwingungsdämpfer“ und dem Aktenzeichen 10 2015 102 478.0 patentiert wurde.

Hinter dem Namen DampTronic X® steckt ein Dämpfer mit elektromagnetisch verstellbarem Dämpfungssystem. So wirkt die Dämpfung je nach Bedarf härter oder weicher und steigert so den Fahrkomfort und die Fahrzeugstabilität. Das Ergebnis: Das Fahrzeug ist immer optimal an die jeweilige Fahrsituation angepasst.

Herzstück der patentierten Technologie ist ein elektromagnetisch regelbarer getrennter Bypass für das Dämpfungsmedium. So bietet thyssenkrupp BILSTEIN DampTronic X® durch hohe Leistungsreserven maximale Sicherheit und eignet sich perfekt für den Serieneinsatz in Fahrzeugen von Mercedes-Benz und anderen Fahrzeugherstellern. Besonders in Minivans, SUVs oder MPVs, die zu Wankbewegungen neigen, sorgt die Technologie für mehr Komfort und eine ruhige und gleichmäßige Fahrt.

Die Patentabteilung von thyssenkrupp gehört zu den ältesten des Landes. Jährlich schützen die Kollegen rund 600 neue Innovationen durch Patentierungen. Wie die Arbeit der Intellectual Property Experte aussieht erklärt Dr. Stephan Wolke, CEO der zentralen Patentabteilung auf  engineered.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.