engineering tomorrow
Energiekonzepte | Ingenieurskunst | Nachhaltigkeit und Klimaschutz | Technologietrends | Im März haben die Kollegen von thyssenkrupp rothe erde einen Meilenstein in ihrer Produktionshistorie erreicht: Die Fertigung des 1.000 Multimegawatt Rotorlagers. Wir haben uns dieses, gerade für eine erfolgreiche Energiewende so wichtige Bauteil von Windkraftanlagen, näher angeschaut.
engineering tomorrow
Ingenieurskunst | Innovationen | Wissenswertes | Zum fünften Mal in Folge ist thyssenkrupp unter den 100 aktivsten Unternehmen im jährlichen Ranking des Europäischen Patentamts. Allein im Jahr 2019 meldete der Konzern weltweit mehr als 600 Erfindungen erstmalig zum Patent an. Zum Internationalen Tag des geistigen Eigentums stellen wir fünf bemerkenswerte thyssenkrupp Innovationen aus 125 Jahren Patentgeschichte vor.
engineering tomorrow together
Ingenieurskunst | Innovationen | Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | Bis heute sind Frauen in vielen Bereichen unterrepräsentiert - auch in Industrieunternehmen wie thyssenkrupp. Zum Internationalen Frauentag sprachen wir mit Dr. Anika Stein über ihre Leidenschaft für den Sondermaschinenbau. Als Leiterin des Bereichs Defense Systems bei thyssenkrupp Marine Systems in Kiel leitet sie ein Team von hochkarätigen Ingenieuren und Technikern. Gemeinsam mit ihren Kollegen baut Dr. Stein U-Boote. Dabei erklärt sie, warum jedes U-Boot ein einzigartiges Ergebnis von technischem Know-how und Teamarbeit ist - und warum sie ihre Karriere in einer männlich dominierten Branche verfolgt. Dabei erklärt sie, warum jedes U-Boot ein einzigartiges Ergebnis von technischem Know-how und Teamarbeit ist - und warum sie ihre Karriere in einer männlich dominierten Branche verfolgt.
engineering together
Ingenieurskunst | Menschen bei thyssenkrupp | thyssenkrupp weltweit | Sie forschen an der Elektromobilität, konstruieren riesige Industrieanlagen, entwickeln Software, die Fertigungsanlagen miteinander kommunizieren lässt und arbeiten auch schon einmal an den entlegensten Orten der Welt:
Ingenieure und Ingenieurinnen sorgen für Fortschritt - und kaum ein Job ist abwechslungsreicher als ihrer. Während der offiziellen „Engineers Week“ richten wir unseren Blick auf ihren Pioniergeist und zeigen die vielen verschiedenen Gebiete, auf denen unsere Ingenieure tätig sind. Maria Kharitonova ist Ingenieurin für Versorgungstechnik (Wärme, Luft und Klima) im Anlagenbau von thyssenkrupp und sorgt selbst im tiefsten sibirischen Winter dafür, dass offene Produktionsanlagen begehbar und sicher bleiben. Maria Kharitonova erzählt uns, warum sie sich für den Ingenieursberuf entschieden hat und warum sie ihn bis heute mit viel Leidenschaft ausübt.
engineering tomorrow together
Ingenieurskunst | Innovationen | Menschen bei thyssenkrupp | Mobilität der Zukunft | Sie forschen an der Elektromobilität, konstruieren riesige Industrieanlagen, entwickeln Software, die Fertigungsanlagen miteinander kommunizieren lässt und arbeiten auch schon einmal an den entlegensten Orten der Welt:
 Ingenieure und Ingenieurinnen sorgen für Fortschritt - und kaum ein Job ist abwechslungsreicher als ihrer. Während der offiziellen „Engineers Week“ richten wir unseren Blick auf ihren Pioniergeist und zeigen die vielen verschiedenen Gebiete, auf denen unsere Ingenieure tätig sind. Zum Beispiel Britta Mehring: Eigentlich hatte sie vor, Lehrerin zu werden. Doch dann entdeckte sie ihre Leidenschaft für die Konstruktion. Mittlerweile ist sie Ingenieurin für mechanische Entwicklung und arbeitet an eine ganz besonderen Projekt: dem seillosen Aufzug MULTI.
engineering tomorrow together
Automotive-Sektor | Ingenieurskunst | Menschen bei thyssenkrupp | Mobilität der Zukunft | Sie forschen an der Elektromobilität, konstruieren riesige Industrieanlagen, entwickeln Software, die Fertigungsanlagen miteinander kommunizieren lässt und arbeiten auch schon einmal an den entlegensten Orten der Welt:
Ingenieure und Ingenieurinnen sorgen für Fortschritt - und kaum ein Job ist abwechslungsreicher als ihrer. Während der offiziellen „Engineers Week“ richten wir unseren Blick auf ihren Pioniergeist und zeigen die vielen verschiedenen Gebiete, auf denen unsere Ingenieure tätig sind. Patrick Tlauka, Projektingenieur bei thyssenkrupp Steel, arbeitet gemeinsam mit seinem Team am selectrify®-Projekt: Einer innovativen Lösung aus ultraleichtem und hochfestem Stahl, die Elektromobilität kostengünstiger macht und damit die Weichen für eine erfolgreiche Energiewende in der Automobilindustrie stellt. Im Gespräch erzählt er uns, was ihn an seinem Beruf immer wieder aufs Neue begeistert.