Europawahl 2019: Der europäische Gedanke ist Teil unserer DNA

Engagement | Unternehmenskultur | „Das Auto der Zukunft bringt man nicht auf die Straße, wenn man an jeder Grenze halten muss.“ Mit Sprüchen wie diesem wirbt thyssenkrupp für Europa und ruft Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Europawahl am 26. Mai auf. Die Plakate sind bunt, sie sollen auffallen und präsent sein – so wie Europa in unserem Alltag.

Mal abgesehen davon, dass unsere Konzernzentrale in Essen und damit im Herzen von Europa liegt – was hat ein weltweit agierender Konzern eigentlich mit der Europawahl zu tun? Sehr viel, sagen wir. Um klar Flagge für Europa zu zeigen, rufen wir unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf, am 26. Mai 2019 wählen zu gehen und ihr Kreuz bei der Europawahl zu machen. Denn Mitmachen und wählen gehen ist eine der Grundvoraussetzungen für ein starkes Europa. Das gilt nicht nur für jeden einzelnen Europäer – auch Unternehmen wie thyssenkrupp profitieren davon, ein Teil von Europa zu sein. Was das genau bedeutet, hat unser CEO Guido Kerkhoff bereits Anfang April auf Twitter deutlich gemacht:

Ein freies Europa hilft uns allen – auch den Unternehmen

In der Wahlkampagne wird das, was Europa auszeichnet, ganz konkret mit unserem Unternehmen verknüpft. Zum Beispiel, wenn es um Automobilkomponenten geht und ihren Herstellungsweg durch europäische Länder – von der Softwareentwicklung in Ungarn, über die Produktion in Frankreich und Polen bis hin zur Montage in die Autos in Deutschland.

Das ist nur eines von vielen Beispielen, sagt Jakob Barzel von thyssenkrupp, der die Kampagne zusammen mit der thyssenkrupp-Agentur BOBBY&CARL gestaltet hat. „Wir gehen über die klassischen, eher abstrakten Argumente für Europa hinaus. Die sind natürlich richtig, aber in einer Zeit, in der viele Vorteile der Europäischen Union selbstverständlich geworden sind, müssen wir das greifbarer und verständlicher machen. Wir übersetzen Europa deshalb in unsere Unternehmenswelt und zeigen auf, wo es bei thyssenkrupp sichtbar wird – immer verbunden mit dem Aufruf zur Wahl zu gehen. Wir machen Werbung für die Idee Europa, geben aber natürlich keine Wahlempfehlung ab.“

Klare Aussagen, klares
Klare Aussagen, klares "Ja!" zu Europa: Mit diesen Plakaten ruft thyssenkrupp dazu auf, sein Kreuz bei der Europawahl am 26. März zu setzen. Denn: Europa ist das, was wir daraus machen.
Klare Aussagen, klares
Klare Aussagen, klares "Ja!" zu Europa: Mit diesen Plakaten ruft thyssenkrupp dazu auf, sein Kreuz bei der Europawahl am 26. März zu setzen. Denn: Europa ist das, was wir daraus machen.
Klare Aussagen, klares
Klare Aussagen, klares "Ja!" zu Europa: Mit diesen Plakaten ruft thyssenkrupp dazu auf, sein Kreuz bei der Europawahl am 26. März zu setzen. Denn: Europa ist das, was wir daraus machen.
Klare Aussagen, klares
Klare Aussagen, klares "Ja!" zu Europa: Mit diesen Plakaten ruft thyssenkrupp dazu auf, sein Kreuz bei der Europawahl am 26. März zu setzen. Denn: Europa ist das, was wir daraus machen.
Klare Aussagen, klares
Klare Aussagen, klares "Ja!" zu Europa: Mit diesen Plakaten ruft thyssenkrupp dazu auf, sein Kreuz bei der Europawahl am 26. März zu setzen. Denn: Europa ist das, was wir daraus machen.
Klare Aussagen, klares
Klare Aussagen, klares "Ja!" zu Europa: Mit diesen Plakaten ruft thyssenkrupp dazu auf, sein Kreuz bei der Europawahl am 26. März zu setzen. Denn: Europa ist das, was wir daraus machen.
Klare Aussagen, klares
Klare Aussagen, klares "Ja!" zu Europa: Mit diesen Plakaten ruft thyssenkrupp dazu auf, sein Kreuz bei der Europawahl am 26. März zu setzen. Denn: Europa ist das, was wir daraus machen.
Klare Aussagen, klares
Klare Aussagen, klares "Ja!" zu Europa: Mit diesen Plakaten ruft thyssenkrupp dazu auf, sein Kreuz bei der Europawahl am 26. März zu setzen. Denn: Europa ist das, was wir daraus machen.
Klare Aussagen, klares
Klare Aussagen, klares "Ja!" zu Europa: Mit diesen Plakaten ruft thyssenkrupp dazu auf, sein Kreuz bei der Europawahl am 26. März zu setzen. Denn: Europa ist das, was wir daraus machen.
Klare Aussagen, klares
Klare Aussagen, klares "Ja!" zu Europa: Mit diesen Plakaten ruft thyssenkrupp dazu auf, sein Kreuz bei der Europawahl am 26. März zu setzen. Denn: Europa ist das, was wir daraus machen.
Klare Aussagen, klares
Klare Aussagen, klares "Ja!" zu Europa: Mit diesen Plakaten ruft thyssenkrupp dazu auf, sein Kreuz bei der Europawahl am 26. März zu setzen. Denn: Europa ist das, was wir daraus machen.

Mitarbeiter sollen ihre persönliche Idee von Europa unter #europasindwir teilen

So muss es laufen: Bereits auf thyssenkrupps internem COM Day kamen am Stand der neuen Europakampagne zahlreiche Mitarbeiter zusammen, um über das Projekt und die großen Errungenschaften von Europa zu diskutieren.
So muss es laufen: Bereits auf thyssenkrupps internem COM Day kamen am Stand der neuen Europakampagne zahlreiche Mitarbeiter zusammen, um über das Projekt und die großen Errungenschaften von Europa zu diskutieren.

Die Kampagne soll darüber hinaus aber noch mehr leisten – und wenn man so will, den europäischen Gedanken noch stärker leben. „Statt die Plakate bloß anzuschauen, haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Möglichkeit, sich selbst einzubringen: Unter dem Hashtag #europasindwir können sie ihre persönliche Idee von Europa teilen und sich austauschen,“ erklärt Sophia Hartmann, Referentin des Europäischen Betriebsrats bei thyssenkrupp, mit dem die Kampagne gemeinsam initiiert wurde. „Genau wie die Mitbestimmung funktioniert Europa nur durch mitmachen. Genau das wollen wir mit der Kampagne erreichen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.