Durchgestartet – und doch auf dem Teppich geblieben

Menschen bei thyssenkrupp | Sergio Cardoso begann als technischer Auszubildender in der Aufzugssparte in Brasilien. Nach seiner 28-jährigen Karriere bei thyssenkrupp Elevator wurde er nun zum Chief Operations Officer des Europageschäfts berufen. Was es braucht, um solch eine steile Karriere bei tk hinzulegen – lesen sie hier.

Sergio Cardoso ist auf dem Teppich geblieben. Das merkt man auf den ersten Blick. „Manche Leute in hohen Positionen glauben, Titel machen sie zu etwas Besserem“, erklärt er. „Aber das ist falsch. Man bleibt immer Mensch. Ich bleibe immer Sergio!“ lacht er.

Herausragende Karriere bei thyssenkrupp

Dieser Mann hat eine herausragende Karriere hingelegt. Im März blickt er auf 28 Jahre bei thyssenkrupp und dessen Vorgängerunternehmen zurück. Der 49-Jährige begann als erster Auszubildender einer Niederlassung für Aufzugswartung im brasilianischen Santos – nun ist er jüngst zum Chief Operations Officer (COO) im Europageschäft der Aufzugssparte aufgestiegen.

Wie man es schafft, im Beruf so erfolgreich zu sein? Er liebe dieses Geschäft einfach. Das sei eine Leidenschaft, sagt er. Und ihm wurde die Chance gegeben, in diesem Unternehmen permanent zu wachsen. Viel Arbeit ist es natürlich auch gewesen. Als Auszubildender wurde er als Hilfskraft für Aufzugsinstallation übernommen. Dann arbeitete er sich zum Supervisor und Niederlassungsleiter hoch. Der Wechsel in die Führung war im ersten Moment ungewohnt, gibt er zu. „Da ist man plötzlich Kollegen vorgesetzt, die dir vorher etwas beigebracht haben!“

Von Brasilien nach Deutschland

Der zweifache Familienvater kam im Jahr 2014 aus Sao Paolo in Brasilien nach Deutschland und übernahm im Hauptquartier die Gesamtleitung der Feldorganisation bei thyssenkrupp Elevator. Wie er heute Führung definiert? Da ist immer noch Grundlage, was ihm sein Vater mitgegeben hat, als er als junger Mann von zuhause ausgezogen ist: Respektiere deine Mitmenschen. Sei bescheiden. Und sei immer ehrlich in der Art und Weise, wie du mit Menschen umgehst!

Dann lacht er. Das allein klappt natürlich nicht immer. Manchmal bedeutet Führung auch, dass man die Dinge etwas beschleunigen muss, um die Organisation zu verbessern. Was er den heutigen Nachwuchstalenten mitgeben kann? „Schau dich nach Gelegenheiten um! Schau dich nach Herausforderungen um!“

Erfahren Sie mehr über unser #teamtk via: thyssenkrupp.com/teamtk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

together
Ausbildung bei thyssenkrupp | Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | thyssenkrupp weltweit | Unternehmenskultur | Zwischen 30 und 35 Auszubildende sollen im ersten Jahr des thyssenkrupp Ausbildungszentrums alles lernen, was es über ihre zukünftigen technischen Berufe zu wissen gibt. Wichtig ist den Leitern vor allem die Balance zwischen theoretischen Grundlagen und praktischer Erfahrung. Das Projekt soll in den nächsten drei Jahren noch deutlich größer werden.
together
Menschen bei thyssenkrupp | Unternehmen | Unternehmenskultur | Bei diesem Lauf ging es nicht um persönliche Bestzeiten, den Wettkampf oder den Gesamtsieg. Beim Essen City Trail führte die Laufstrecke die Teilnehmer an den bekanntesten Bauten der Stadt vorbei, durch ein Kino, das Colosseum und eine Waschstraße. Natürlich wollten da auch unsere Kollegen unbedingt mit dabei sein. Start und Ziel war das thyssenkrupp-Quartier.