Das Shopping-Erlebnis zum Anfassen für Aufzug-Kunden

thyssenkrupp weltweit | Wie würdest du einen Aufzug konfigurieren? Hätte er Spiegel? Bestünden die Wände aus gebürstetem Edelstahl? Wie würden die Tasten auf den Bedien-Panels aussehen? Edel und understated – eingelassen in die Panel-Oberfläche oder gibt es in deinem eigens für dich konfigurierten Aufzug gar keine Tasten mehr, sondern nur noch Touchscreens? Meistens fallen solche Entscheidungen deutlich leichter, wenn wir die verschiedenen Optionen live ansehen und ausprobieren können.

In Indien gibt es bereits zwei Kunden-Erlebnis-Zentren für die Aufzugssparte. Das erste Zentrum dieser Art in Pune wurde 2017 eröffnet und hat soviel Anklang bei unseren Kunden gefunden, dass 2019 ein zweites eröffnet wurde: Die Customer Experience Lounge in Bengaluru!

Erlebnisse schaffen und Entscheidungen erleichtern

Die wenigsten Menschen tätigen große Einkäufe, wie die Anschaffung von Aufzügen für die Ausstattung eines Gebäudes, ohne die Produkte vorher unter die Lupe genommen zu haben. Deshalb gibt es jetzt zwei Kundenerlebnis-Zentren, in denen Kunden den Aufzug ihrer Wahl live erleben und konfigurieren können. Mit den Kundenzentren wollen wir näher am Kunden sein und mit ihm gemeinsam verstehen, was er sich für seine Aufzuganlage wünscht.

In verschiedenen Räumen der Customer Experience Lounge sind unterschiedliche Teile unserer Aufzüge zu sehen – zum Beispiel verschiedene Varianten von Bedien-Panels für die Benutzeroberfläche.

Warum wir ein zweites Kundenerlebnis-Center in Bengaluru eröffnet haben

„Wir wollten die Erwartungen unserer Kunden erfüllen und den Erfolg aus unserem ersten Kundenerlebnis-Zentrums in unserer neuen Kundenlounge in Bengaluru wiederholen.“, erklärt Manish Mehan, CEO von thyssenkrupp Elevator India. „Darüber hinaus beherbergt die Lounge in Bengaluru auch vier Scheinkabinen, deren Design sich für hochwertige Projekte im Wohn-, Geschäfts- und Gaststättengewerbe eignet. Kunden können aus verschiedenen eleganten Bedienungspanels und Kabinenausführungen wählen, um einen ästhetisch ansprechenden Aufzug ihrer Wahl zu entwerfen.“

Breite und einladende Räume bieten unseren Kunden ein hochwertiges Umfeld.

Breite Produktpalette gekonnt in Szene setzen

Unsere Kundenzentren sind wie ein Produktkatalog – zum Anfassen und Erleben! Die Vielfalt an Optionen kann einen bei einer Kaufentscheidung schon einmal überfordern. Digitale Technologien wie Virtual Reality und interaktive Apps machen innovative Aufzüge und Systemlösungen, wie den MULTI, den TWIN, ACCEL und MAX erlebbar und somit greifbarer. Die lebendigen Erinnerungen an unsere Produkte, die man aus einem Besuch der Cutstomer Experience Lounge mitnimmt, helfen dabei, sich die Produkte besser im eigenen Bauprojekt vorstellen zu können und sich letztendlich leichter für das Passende zu entscheiden.

Wir zeigen in unseren Zentren Referenzprojekte von Gebäuden, die mit unseren Aufzügen ausgestattet sind.

„Ziel ist es, unseren geschätzten Kunden die breite Produktpalette und unsere einzigartigen technischen Möglichkeiten unter einem Dach näher zu bringen. Wir sind zuversichtlich, dass unser kundenorientierter Ansatz in Verbindung mit unserer Expertise unseren Kunden sicherlich einen Mehrwert bietet.“, sagt Manish Mehan. Wie unsere Aufzüge in der Realität aussehen, wenn sie erstmal in ein Gebäude installiert sind, stellen wir mithilfe von lokalen und globalen Referenzprojekten dar.

 Offene Türen schaffen Vertrauen

Die Customer Experience Lounge in Bengaluru ist ein Ort, an dem wir unsere Kunden mit auf eine Reise nehmen und ihnen entweder versichern können, dass sie das richtige Produkt in Erwägung ziehen oder ihnen passendere Optionen vorführen können, die besser zu ihnen und in ihr Gebäude passen.

Unser Customer Experience Center und unsere Lounge sind wie begehbare Produktkataloge für unsere Kunden.

Dank der direkten Betreuung im Kunden-Erlebnis-Zentrum und des hautnahen Erlebens der unterschiedlichen Modelle fühlen sich unsere Kunden abgeholt und gut beraten. Das schafft positive Erlebnisse. Auf diese Weise bauen wir langfristige Kundenbeziehungen auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

engineering tomorrow together
Digitalisierung und Industrie 4.0 | Ingenieurskunst | Innovationen | Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | thyssenkrupp weltweit | Edgar Tan ist leidenschaftlicher Ingenieur, der sich für Additive Manufacturing begeistert. Seit Oktober 2019 unterstützt der 32-Jährige thyssenkrupp Innovations in Singapur bei der Entwicklung neuer Produktionsprozesse.
together
Arbeitssicherheit | Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | thyssenkrupp weltweit | Brittany McGrath faszinieren technische Fragestellungen. Zudem interessiert sich die US-Amerikanerin für die rechtlichen Aspekte im Bereich Sicherheit und Umwelt. Brittany verknüpfte beide Hintergründe miteinander und fand ihre berufliche Erfüllung in der Arbeitssicherheit bei thyssenkrupp North America. Für Brittany eine interessante Mischung. „Schließlich machen beide Aspekte, der technische Teil, aber auch das Verständnis für die Vorschriften, einen großen Teil der Herausforderungen im Bereich der Arbeitssicherheit aus“.
together
Ausbildung bei thyssenkrupp | Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | Auch in der heutigen Zeit müssen viele Menschen mit Behinderung feststellen, dass einige Arbeitgeber ihnen im Rahmen des Einstellungsprozesses mit einer gewissen Skepsis begegnen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass Menschen mit Handicap unsere Standorten mit ihren individuellen Fähigkeiten und ihrer oftmals außergewöhnlich hohen Motivation bereichern.
together
Ausbildung bei thyssenkrupp | Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | Der Bürgerkrieg in Syrien löste die größte Flüchtlingskrise der letzten 30 Jahre aus: Rund 11,6 Millionen Syrerinnen und Syrer waren 2015 auf der Flucht, mindestens fünf Millionen Menschen verließen ihr Heimatland. So wie Ali Ali, der ebenfalls im Jahr 2015 nach Deutschland kam und nun, fünf Jahre später, seine Ausbildung bei thyssenkrupp Materials Services erfolgreich abschließen konnte.
engineering together
Ingenieurskunst | Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | thyssenkrupp weltweit | Im Auftrag der ungarischen MOL Group baut thyssenkrupp Industrial Solutions im ungarischen Tiszaújváros einen riesigen Chemiekomplex. 160 Kilometer östlich der Hauptstadt Budapest sollen ab 2021 rund 200.000 Tonnen Polyole pro Jahr produziert werden. Der Komplex ist nicht nur aufgrund seiner Größe in der Region einzigartig. Er soll auch Maßstäbe in Bezug auf Effizienz, Umweltfreundlichkeit und Automatisierung setzen. Trotz der Auswirkungen der Corona-Krise ist das Projekt ein Dreivierteljahr nach der Grundsteinlegung auf einem guten Wege. Mitarbeitende wie Katarina Letkova und Tomasz Morawski machen dieses gigantische Projekt zu einem Erfolg.
together
Ausbildung bei thyssenkrupp | Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | Christian Pilz ist als Recruiting Expert bei thyssenkrupp Materials Services auf der Suche nach der besten Besetzung für das Unternehmen. Die spezifische Berufserfahrung bei Bewerberinnen und Bewerbern ist dabei nicht immer das entscheidende Auswahlkriterium. Das weiß kaum jemand besser als Christian selbst. Denn der 32-Jährige hat keine klassische Personaler-Karriere eingeschlagen.