Verantwortungsbewusstes Handeln: Die Arbeitssicherheit und Gesundheit bei thyssenkrupp

Arbeitssicherheit | In einem matrixbasierenden multinationalen Unternehmen, hat die Förderung der Arbeitssicherheit und Gesundheit der Mitarbeiter die höchste Priorität, um das Unfallrisiko der Mitarbeiter zu reduzieren.

 

Eine alarmierende Statistik – nach Angaben der Internationalen Arbeitsorganisation, passieren jährlich 317 Millionen Unfälle am Arbeitsplatz und das bedeutet, dass weltweit alle 15 Sekunden, 153 Arbeiterinnen und Arbeiter einen Arbeitsunfall haben. In Asien-Pazifik decken wir 19 Ländern und acht Zeitzonen mit mehr als 27.000 Mitarbeitern ab. Besonders in einer solch komplexen Region, mit einer großen und vielfältigen Belegschaft, wird man an die menschlichen und wirtschaftlichen Auswirkungen der schlechten Arbeitssicherheit und Gesundheitspraxen erinnert. Unsere Arbeitssicherheit und Gesundheitsphilosophie schreibt vor, dass jeder, der bei thyssenkrupp arbeitet, dabei sicher sein und gesund bleiben soll [1]. Gesundheit ist dabei mehr als das Freisein von Krankheit – es ist ein Zustand körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbe­findens. Jeder Mitarbeiter soll gut bei uns arbeiten können und wohlbehalten nach Hause zurückkehren, unabhängig davon, ob er als Mitglied einer Geschäftsleitung, Manager, Führungskraft, Fachkraft oder in anderer Funktion beschäftigt ist. Zum Wohle von thyssenkrupp und aller, die sich täglich für den Erfolg unseres Konzerns einsetzten, setzen wir uns als diversifizierter Industriekonzern die höchste Priorität, die Unfälle am Arbeitsplatz zu reduzieren und somit unseren Mitarbeitern die Sicherheit am Arbeitsplatz zu gewährleisten.

Aus diesem Grund haben wir global den Leitgedanken „Null Unfälle“, um die Unfallhäufigkeit an unseren Standorten um mehr als 10% pro Jahr zu reduzieren. Dies wird durch die systematische Beseitigung von unsicheren Bedingungen und Handlungen erreicht und ist somit der richtige Schritt, auf dem Weg zu einem unfallfreien und gesundheitsgerechten Konzern. Unsere Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement-Teams arbeitet Hand in Hand, um systematisch Schwachstellen der Arbeitssicherheit und Gefährdungen für die Gesundheit unserer Mitarbeiter zu erkennen, sich darüber auszutauschen und zu identifizieren, wie wir uns verbessern können. Außerdem setzen sie konsequent Ideen zur Verbesserung um und kontrollieren ihre Wirkung.

Sichere Arbeitsbedingungen sind mehr als nur Richtlinien oder eine richtige Einhaltung dieser.

Es ist eine umfassende Kultur des Wohlbefindens, die die Gesundheit der Menschen, die wirtschaftliche Leistung und auch das Engagement der Mitarbeiter fördert! Bei thyssenkrupp haben wir uns spannende Implementierungsideen  einfallen lassen, um das Bewusstsein unserer Mitarbeiter in Bezug auf die Arbeitssicherheit und Gesundheit zu sensibilisieren und zu fördern, um in Echtzeit das Unfallrisiko zu minimieren und gleichzeitig das Wohlbefinden unserer Mitarbeiter zu fördern. In diesem Jahr haben wir beispielsweise den Tag „Wir bewegen die Welt“ ins Leben gerufen, an dem 18.000 Mitarbeiter in Asien-Pazifik ihr Bewusstsein für die Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz sensibilisierten. Nur gemeinsam mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, wollen und werden wir unsere Unternehmenspolitik Arbeitssicherheit und Gesundheit im ganzen Unternehmen verbessern und weiterentwickeln.

[1] Management Handbuch für Arbeitssicherheit und Gesundheit

Geschrieben von Kent Chai, Head of Occupational Safety and Health, Asia Pacific