Content Manager

Güllü Beydilli

Von ganzheitlichen Mobilitätslösungen für urbane Zentren bis hin zu intelligenten Netzwerken (KI) für eine effektivere Produktion von Automobilkomponenten – im Content-Team begeistere ich auf dem engineered-Blog sowie auf unseren Social-Media-Kanälen jeden Besucher für die Innovationen und Technologien von thyssenkrupp sowie für die Menschen, die hinter den Projekten und Erfolgsgeschichten stehen.

Die letzten Artikel von Güllü Beydilli

engineering tomorrow
Energiekonzepte | Ingenieurskunst | Nachhaltigkeit und Klimaschutz | Technologietrends | Im März haben die Kollegen von thyssenkrupp rothe erde einen Meilenstein in ihrer Produktionshistorie erreicht: Die Fertigung des 1.000 Multimegawatt Rotorlagers. Wir haben uns dieses, gerade für eine erfolgreiche Energiewende so wichtige Bauteil von Windkraftanlagen, näher angeschaut.
together
Engagement | Menschen bei thyssenkrupp | thyssenkrupp weltweit | COVID-19 hat in Italien deutliche Spuren hinterlassen - insbesondere der Norden des Landes war vom Ausbruch des Corona-Virus stark betroffen. Jetzt, da die Zahl der Neuinfektionen zurückgeht, heben viele Länder in Europa den Lockdown vorsichtig auf. Auch unsere Kollegen bei thyssenkrupp Berco fahren die Produktion wieder hoch. Langsam, mit äußerster Vorsicht und strengen Hygieneregimen wird bei Berco Italien ein erster Schritt hin zur Normalität gemacht, indem die Produktion in den Werken wieder aufgenommen wird.
together
Arbeitssicherheit | Engagement | Menschen bei thyssenkrupp | thyssenkrupp weltweit | Unternehmenskultur | Die Zahl neuer Corona-Infektionen geht zurück. Viele europäische Staaten beginnen damit, die Lockdown-Regulierungen allmählich zu lockern. Allerdings wird es noch einige Zeit dauern, bis man wieder von Normalität sprechen kann – insbesondere am Arbeitsplatz. Bei thyssenkrupp Berco, dem norditalienischen Erstausrüster von Laufwerkskomponenten und -systemen für Schwermaschinen, haben unsere Kollegen bereits mit dem Übergang zurück an den Arbeitsplatz begonnen. Wir haben nachgefragt, wie vor Ort für Sicherheit gesorgt wird, während das Geschäft und die Produktion wieder hochgefahren werden.
together
Arbeitssicherheit | thyssenkrupp weltweit | Vor rund zwei Jahren wurde das Team der Acciai Speciali Terni (AST) Production Manager für seine erfolgreiche Kampagne zur Förderung der Arbeitssicherheit im thyssenkrupp Edelstahlwerk AST ausgezeichnet. In Zeiten steigender Corona-Infektionen in Italien, spendete das Team nun sein Preisgeld in Höhe von 25.000 Euro an das Santa Maria Hospital der Stadt Terni, im Süden Umbriens. Neben Atemschutzmasken zum Schutz des örtlichen Pflegepersonals, ermöglichte die Spende den Erwerb eines portablen Ultraschallgeräts, zur schnelleren Diagnose von Corona-Patienten.
Nach dem Corona Ausbruch in Italien ist weiter schnelle Hilfe gefragt. Im Herzen der von Corona stark betroffenen Region Piemont in Norditalien, muss das Krankenhaus in Verduno deutlich früher öffnen als geplant. Kapazitäten für 500 Corona-Patienten sollen so geschaffen werden. Für Enrico Vanni, Installation Manager bei thyssenkrupp Elevator Italia, stand sofort fest: Er hilft! Vanni und sein neunköpfiges Experten-Team, das selbst aus der Region stammt, installierte binnen 14 Tagen die dringend benötigten Aufzugsanlagen. Im Gespräch erzählte Enrico Vanni von der Arbeit im Verduno Krankenhaus und dem Leben in der Region um Turin in Zeiten von Corona.
together
Arbeitssicherheit | Engagement | Menschen bei thyssenkrupp | thyssenkrupp weltweit | Unternehmenskultur | Die rasante Entwicklung der Corona-Pandemie führt vielerorts zu Versorgungsengpässen. Angemessene Schutzkleidung für medizinisches Personal, ehrenamtliche Helfer oder Risikogruppen ist weltweit Mangelware. Um diesen Helden des Alltags zu helfen, entstehen rund um den Globus Hilfsinitiativen – auch bei thyssenkrupp.