Ausbilden auf Augenhöhe: #ChallengeAccepted

Ausbildung bei thyssenkrupp | Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | „Ich habe ein großes Herz für junge Menschen, und es ist eine großartige Aufgabe, die Auszubildenden von thyssenkrupp auf ihrem Weg ins Berufsleben begleiten zu dürfen“, so Andre Lipski, Ausbildungsleiter bei thyssenkrupp Business Services.

Der 52-jährige ist verheiratet, Vater eines 18-jährigen Sohnes und gelernter Luftverkehrskaufmann. An seine Lehre kann er sich noch gut erinnern: „Damals war der Stellenwert eines Azubis noch sehr gering, heute hingegen sind alle von Anfang an wertvolle Mitarbeitende, denen man auf Augenhöhe begegnet“. Aktuell betreut Andre Lipski zehn Azubis, verteilt auf verschiedene Berufe und Ausbildungsjahre.

Worauf kommt es Ihnen bei den Bewerbern an?

Ganz klar, es geht nicht nur um Noten. Genauso wichtig ist für uns die Frage, welche Werte lebt der Mensch? Ist er zuverlässig, freundlich und aufgeschlossen? Noten sind nicht allein ausschlaggebend, auch die Einstellung sollte stimmen.

Welche Ausbildungsberufe werden angeboten?

Bei thyssenkrupp bilden wir in über 60 Ausbildungsberufen aus. In unserem Geschäft bei thyssenkrupp Business Services bieten wir die Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und den Kaufmann für Digitalisierungsmanagement an. Ab nächsten Sommer 2021 kommt der Beruf des Industriekaufmanns hinzu. Alle aktuell freien Ausbildungsplätze sind ab dem Spätsommer online auf unserer Karriereseite zu finden.

Klingt danach, als wenn gute Noten trotzdem nicht schaden könnten.

thyssenkrupp ist eine international aufgestellte Unternehmensgruppe, daher sind gute Englischkenntnisse wichtig. Es ist natürlich auch vorteilhaft, wenn man eine Vorliebe für Mathematik und logische Aufgaben mitbringt. Ebenso ist eine gute Rechtschreibung hilfreich. Schließlich repräsentiert jede Email und jede Kommunikation unser Unternehmen. Aber es müssen keine Einser-Noten sein.

Was schätzen die Auszubildenden an Ihnen?

Ich glaube, meine wertschätzende Art kommt gut an, auch der respektvolle Umgang miteinander, wie man ihn im ganzen Unternehmen finden kann. Ich behandle niemanden von oben herab und begegne jedem auf Augenhöhe.

In guten wie in schlechten Zeiten? Bekanntlich läuft nicht alles rund im Leben.

Auch das gehört dazu, stimmt. Doch wir lassen niemanden im Regen stehen. Gibt es Probleme in der Ausbildung oder zwickt es im Privatleben, steht meine Tür immer offen, und ich versuche zu helfen. Abgesehen davon haben wir zahlreiche Ausbilder und eine Jugend- und Auszubildendenvertretung, welche jederzeit ansprechbar sind.

 

 

Was macht die Ausbildung bei thyssenkrupp Business Services so besonders?

Die jungen Menschen von heute wissen, dass sie vermutlich mehr als nur einen Arbeitgeber bis zur Rente haben werden. Doch der Wunsch nach Sicherheit ist verständlicherweise trotzdem da. Verläuft die Ausbildung für beide Seiten positiv, übernehmen wir die jungen Menschen für zwei Jahre nach Ausbildungsende – das sichern wir zu. Marktüblich ist ein Jahr. Besonders interessant dürfte auch der Auslandsaufenthalt sein.

Wer kommt in den Genuss eines Auslandsaufenthaltes?

Jeder, der möchte. Zusammen mit dem europäischen Erasmus-Plus-Programm bieten wir dieses Highlight an. Noch kürzlich war ein Azubi in Danzig, bei unserem Tochterunternehmen in Polen. Die wollten ihn am liebsten gleich dort behalten. Abgesehen davon ist Danzig eine aufregende Stadt am Meer mit hohem Freizeitwert.

Wie sieht es mit Extraleistungen aus?

Wir übernehmen Fahrtkosten und bieten Seminare an mit Themen, die von der Berufsschule nicht abgedeckt werden wie zum Beispiel Change- und Konfliktmanagement, Umgang mit Stress und Fehlern. Das Extraangebot rundet die Ausbildung ab und bereitet die jungen Menschen auf alle Facetten des Berufslebens vor. Ebenso bieten wir mit ausgewählten Kooperationspartnern Informationsveranstaltungen hinsichtlich Ernährung, Gesundheit und Fitness an.

Gibt es ein Onboarding-Programm?

Ja, zusammen mit den Azubis andere Standorte gibt es eine Einführungswoche. Networking wird bei thyssenkrupp nämlich großgeschrieben. Daher ist es für uns wichtig, dass es von Beginn an untereinander einen Austausch gibt.

Inwiefern hat Corona die Ausbildung auf den Kopf gestellt?

Die Phase im Homeoffice verlief einwandfrei, da bei thyssenkrupp Business Services auch alle Auszubildenden per se mit einem eigenen Laptop und Smartphone ausgestattet sind. Die Ausbildungsinhalte konnten so schnell und einfach virtuell vermittelt werden. Mehrmals wöchentlich haben die Ausbilder und ich zusätzlich mit ihnen telefoniert. Klar, sich persönlich zu sehen ist viel angenehmer, aber diese Art und Weise funktioniert auch. Wir sind alle gut durch die Krise gekommen.

Wenn Sie sich mal nicht um Ihre Azubis kümmern, was machen Sie in Ihrer Freizeit?

Ich halte mich mit Laufen und Radfahren fit und lese gern. Eine große Leidenschaft habe ich auch fürs Kino.

Eine Frage zum Abschluss. Beschreiben Sie thyssenkrupp mit einem Wort.

#wohlfuehlort

*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde im Vorangegangenen auf die gleichzeitige Verwendung weiblicher und männlicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

together
Arbeitssicherheit | Engagement | Menschen bei thyssenkrupp | thyssenkrupp weltweit | Ravindra Yadav begeistert sich für Laufen und Yoga. Und weil der 46-Jährige davon überzeugt ist, dass sich Bewegung nicht nur positiv auf das persönliche Wohlbefinden auswirkt, sondern auch großen Einfluss auf das Arbeitsleben hat, wurde er aktiv: Als Senior Manager Human Resources Development bei thyssenkrupp Electrical Steel in Nashik, Indien, motiviert er seine Kolleginnen und Kollegen dazu selbst Sport zu treiben.
engineering tomorrow
Digitalisierung und Industrie 4.0 | Innovationen | Smart Factory | Warum sollen Apps nur den privaten Alltag vereinfachen? Wir bei thyssenkrupp nutzen sie schon in vielen Bereichen unseres Unternehmens. Materials Services hat neben der Software „easy entry“ auch eine Kunden-App entwickelt: „easy supply“. Das bedeutet: Schnelleres Nachbestellen der gewünschten Materialien – ganz „easy“ übers Smartphone!
engineering together
Arbeitssicherheit | Engagement | Ingenieurskunst | Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | Südafrika ist das am stärksten von der COVID-19-Krise betroffene Land auf dem afrikanischen Kontinent. Entsprechend konsequent reagierten Politik und Wirtschaft auf die Pandemie. Brian Mashabela reichte das nicht – und wurde selbst aktiv: Bei thyssenkrupp Industrial Solutions South Africa designte der Ingenieur T-Shirts, mit denen die Kolleginnen und Kollegen sich immer wieder an die Corona-Regeln erinnern können.
engineering together
Ingenieurskunst | Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | Nachhaltigkeit und Klimaschutz | Smart Energy | Es ist ein ambitioniertes Ziel: Bis 2050 will thyssenkrupp komplett klimaneutral sein. Vor allem für die energieintensive Stahlproduktion bedeutet das nicht weniger als eine radikale Veränderung der Herstellungsprozesse. Eine Ingenieurin, die an der Zukunft der Stahlherstellung arbeitet, ist Najat Aya.
together
Ausbildung bei thyssenkrupp | Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | Mit einem super Abitur in der Tasche war ein Studium für Jan Rohde gesetzt. Doch den richtigen Studiengang zu finden, war nicht so einfach wie gedacht. Erst über die Umwege Jura und Lehramt – beides verbunden mit Frust und viel Theorie – fand er schließlich heraus, dass ihm der praktische Bezug fehlte. Die Lösung seines Problems war also ein dualer Studiengang, der ihm beides bot: Theorie und Praxis.