#Aufwärtsspiel: Selfie-Contest von VfB-Fußballstar Dennis Aogo und thyssenkrupp

Engagement | Dass ein kurzer Tweet eines Fans zu einer Kooperation mit einem Bundesliga-Profi, über 300 Aufzug-Selfies und 20.000 Euro für soziale Zwecke führen würde – damit hat keiner der Beteiligten gerechnet. Wie so viele gute Dinge war das #aufwärtsspiel eine spontane Aktion. Und ein voller Erfolg.

Jakob Kohler konnte nicht wissen, was er mit seinem Tweet auslösen würde. Der Fußball-Fan folgt Dennis Aogo vom VfB Stuttgart auf allen Kanälen. Dabei fielen ihm vor allem die vielen Selfies aus dem Aufzug der Aogos auf – und Kohler fragte Aufzughersteller thyssenkrupp kurzerhand nach dem Grund. „@thyssenkrupp, wisst ihr da etwa was?“ Nein, auch das Social Media Team wusste nichts – aber hatte eine Idee. Und damit war der Startschuss für eine ungewöhnliche Zusammenarbeit gefallen.

Dennis Aogo ist nicht nur ein Vollprofi auf dem Rasen, sondern auch beeindruckend spontan. Auf unsere Anfrage, ob er Lust auf eine Kooperation als „Aufzug-Influencer“ habe, lautete die knappe Antwort: „Auf geht’s, ich bin dabei.“

Selfies für den guten Zweck

Dennis Aogo macht privat gerne Aufzug-Selfies, wir machen Aufzüge. Die Idee zum #aufwärtsspiel entstand danach ganz schnell: Unser dem Motto „Bist du ein besserer Aufzug-Influencer als Dennis Aogo? riefen wir die Instagram-Community eine Woche lang dazu auf, kreative Aufzug-Selfies zu posten.

Und für die drei Selfie-Dribbler, deren Beiträge Dennis Aogo höchstpersönlich am liebsten in seiner Aufzug-Startelf sehen wollte, gab es noch ganz besondere Highlights: die komplette thyssenkrupp adidas Kollektion, ein signiertes VfB-Trikot und ein gemeinsames Meet-and-Greet mit dem Fußballstar. Und das nicht irgendwo, sondern auf unserem Aufzug-Testturm im schwäbischen Rottweil, inklusive einer Führung durch die Welt des #MULTI, dem ersten seillosen Aufzug der Welt! Und das Beste: Für jedes Aufzugselfie mit dem #aufwärtsspiel spendete thyssenkrupp einen Euro an „Common Goal“ und unterstützte so soziale Zwecke auf der ganzen Welt.

Die Gewinner des #aufwärtsspiels

Beim Abpfiff des #aufwärtsspiel kamen stolze 315 Selfies zusammen. Darunter Fotos, die zum Lachen gebracht oder bewegt haben. Sogar Momentaufnahmen auf dem Weg vor den Altar und in den Kreißsaal waren dabei. Die Gewinner wählte Dennis Aogo dann höchstpersönlich aus.  Am Ende überzeugten den VfB-Profi die Kreationen von Tom Streit, Jürgen Kränzler mit Freundin Jessica Messer und Noel Stratmann – sie alle sind riesige VfB-Fans. „Jedes der Gewinnerbilder hat mich irgendwie berührt oder gepackt. Ich habe eine Affinität zu Kostümen und Perücken und deshalb hat auch jemand in voller Montur und mit riesiger Perrücke gewonnen,“ sagt Dennis Aogo.

 

„Dann habe ich aber auch noch jemanden ausgewählt, der eine persönliche Note mit ins Spiel gebracht hat und mich selbst in den Aufzug mitgenommen hat. Das fand ich auch sehr cool“, so Aogo.

„Und dann einer, der ein absoluter Photoshop-Profi war und ordentlich für Verwirrung gesorgt hat, weil man nicht richtig wusste: Wie hat der das gemacht?“

Mit ihren kreativen Selfies haben sich die Gewinner das Meet&Greet am 17. Mai 2018 in Rottweil auf dem Testturm erspielt. Mit dabei ist natürlich auch Jakob Kohler alias @trashkob, Initiator und Kopf hinter dem Twitteraccount „Aogos Aufzug“. Kurz vor dem ersten Zusammentreffen sind sie dann doch etwas nervös. Keiner von ihnen hat Dennis Aogo vorher persönlich getroffen oder mit ihm gesprochen. Unter die Vorfreude mischt sich auch Anspannung: Wie ist Dennis Aogo privat? Wie viel Zeit hat er mitgebracht?

Als Dennis Aogo auf dem Parkplatz vorfährt, ist die Nervosität verflogen. Der Fußball-Star hat seine Frau Ina Aogo und Tochter Payten Rose mitgebracht. Nach dem starken Saison-Abschluss (der VfB hatte am Wochenende trotz Aogos Gelb-Sperre mit 4:1 beim FC Bayern gewonnen) ist Dennis Aogo genauso gespannt auf die #aufwärtsspiel-Gewinner wie sie auf ihn.

Meet&Greet in 232 Metern Höhe

In lockerer Atmosphäre lernt Dennis Aogo seine #aufwärtsspiel-Mannschaft am Kicker und auf dem eigens aufgebauten Bolzplatz kennen. Das Treffen spielt sich 232 Meter über Rottweil auf der Besucherplattform des Aufzugtestturms ab– inklusive einer tollen Aussicht über das Schwabenland.

thyssenkrupp spendet 20.000 Euro an Common Goal

Ein besonderes Highlight hat sich thyssenkrupp bei der Spendenübergabe überlegt. Denn wir haben großzügig aufgerundet – ganze 20.000 Euro gehen an Common Goal. Gemeinsam mit Dennis Aogo wird die Organisation mit dem Geld soziale Projekte umsetzen und vielen Menschen in Notlagen helfen können.

#aufwärtsspiel: Spontane Idee mit großer Wirkung

Am Ende des Tages haben alle viel mitgenommen – sowohl die Gewinner als auch Dennis Aogo selbst. „Dennis ist ein sehr sympathischer Typ, so wie ich es auch erwartet habe. Sehr bodenständig, sehr offen“, fasst Jakob Kohler zusammen.

Genauso positiv sieht auch der Star selbst das #aufwärtsspiel. „Das Wichtigste ist, dass es Riesen-Spaß gemacht hat- mir und ich glaube auch allen anderen Beteiligten. Darüber hinaus ist natürlich richtig viel Geld zusammengekommen, mit dem man sehr viel bewegen kann. Deshalb ist mein Fazit rundum positiv. Ich bin sehr froh, dass wir die Aktion gestartet haben und so spontan waren.“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.