Als Mannschaft zum Sieg: Arbeitgeber des Jahres 2015

Unternehmenskultur | Hochkomplizierter Fahrwerktechnik entwickeln? Das geht nur als Mannschaft. Und weil eine Mannschaft immer das Beste zusammenbringt, arbeiten bei thyssenkrupp Bilstein of America Menschen unterschiedlichster Herkunft, unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Qualifikation. 2015 wurde das Konzernunternehmen in den USA für die Integration von Menschen mit geistiger Behinderung ausgezeichnet.

Die Mannschaft-Wahrheit kennt man bei Bilstein schon lange: seit über 40 Jahren arbeitet das Unternehmen integrativ, indem es Menschen mit geistigen Behinderungen und deren Angehörige durch Arbeitsplatzangebote, Informationen, Hilfe- und Dienstleistungen unterstützt.

Heute arbeiten 12 Menschen mit geistiger Behinderung bei Bilstein America; bei insgesamt 650 Beschäftigten ist das eine sehr gute Quote. Deswegen hat der Butler County Board of Developmental Disabilities (Ausschuss für Menschen mit geistigen Behinderungen) thyssenkrupp Bilstein of America die Auszeichnung „Arbeitgeber des Jahres 2015“ verliehen.

„Wir fühlen uns sehr geehrt. Vielfalt und Inklusion sind nicht nur Werte. Wir haben dadurch auch einen Wettbewerbsvorteil. Durch die Zusammenarbeit mit dem Butler County Board of Developmental Disabilities finden wir zuverlässige, engagierte Mitarbeiter mit einer richtig guten Arbeitsmoral“, sagt John Thompson, Personaleiter bei dem Konzernunternehmen. Und Moral ist ja bekanntlich das größte Erfolgsrezept.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.