Aller guten Dinge sind drei? #ChallengeAccepted

Ausbildung bei thyssenkrupp | Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | Mit einem super Abitur in der Tasche war ein Studium für Jan Rohde gesetzt. Doch den richtigen Studiengang zu finden, war nicht so einfach wie gedacht. Erst über die Umwege Jura und Lehramt – beides verbunden mit Frust und viel Theorie – fand er schließlich heraus, dass ihm der praktische Bezug fehlte. Die Lösung seines Problems war also ein dualer Studiengang, der ihm beides bot: Theorie und Praxis.

Warum hast Du Dein Studium abgebrochen?

Im Laufe der ersten beiden Studiengänge merkte ich nach und nach immer mehr, dass mir der Praxisbezug fehlte und mir auf Dauer zu langweilig wurde. Mir fehlte es mein erlerntes Wissen auch in der Praxis anwenden zu können. Sodass mir dann ein Duales Studium als der richtige Weg für mich erschien.

Wie hast Du Deinen Ausbildungsplatz bei der thyssenkrupp AG gefunden?

Ich habe mich zuerst damit auseinandergesetzt, welcher Studiengang für mich interessant sein könnte und daraufhin ganz konkret auf den bekannten Ausbildungsplattformen azubiyo.de und ausbildung.de nach passenden Stellen für mich gesucht. Da war zum Glück auch die Stelle bei thyssenkrupp dabei.

Wie ging es dann weiter?

Nachdem ich meine Bewerbung abgeschickt hatte, verging etwas Zeit bis ich eine Einladung zum Einstellungstest im thyssenkrupp Quartier in Essen erhalten habe. Daraufhin wurde ich zum Vorstellungsgespräch eingeladen und bekam dann kurz vor Weihnachten meine Zusage – das war ein sehr schönes, vorzeitiges Weihnachtsgeschenk.

Und den Schritt nie bereut?

Nein, überhaupt nicht. Endlich habe ich etwas gefunden, dass mich ausfüllt und sowohl theoretisch fordert als auch meinen Wunsch nach praktischem Arbeiten erfüllt. Wir werden schon während der Ausbildung in kleinere Projekte einbezogen, was für viel Abwechslung sorgt und auch ein Zeichen der Wertschätzung der verschiedenen Abteilungen ist.

Wie genau ist Dein Duales Studium aufgebaut?

An der FOM in Wuppertal studiere ich Business Administration und parallel dazu habe ich die ersten anderthalb Jahre eine duale Berufsausbildung zum Kaufmann für Büromanagement absolviert, die ich insgesamt von drei auf eineinhalb Jahre verkürzen konnte. Jetzt sind es noch 3 Semester bis ich dann meinen Bachelor in der Tasche habe. Parallel zu diesen beiden Abschlüssen erhalten wir außerdem die Möglichkeit, den Abschluss als Fremdsprachenkorrespondent zu erlangen und somit nach dreieinhalb Jahren insgesamt 3 Abschlüsse in der Hand zu haben.

Was gefällt Dir besonders gut an Deinem Dualen Studium?

Die Abwechslung zwischen Theorie und Praxis und die Momente, in denen man Inhalte aus der Uni oder der Berufsschule im realen Arbeitsalltag wiederfindet. Das hilft dann auch, sich für das Lernen zu motivieren. Die zusätzlichen Lerntage, die thyssenkrupp für Prüfungsleistungen in der Uni anbietet, helfen dann auch für die entsprechende Vorbereitung.

Wie ist das Verhältnis zwischen Azubis und Ausbilderin?

Sehr locker. Wir duzen uns hier und das erzeugt einfach eine entspannte Atmosphäre und erleichtert damit auch den Azubis, bei Problemen oder anderen Anliegen auf unsere Ausbilderin zuzugehen.

Welche Voraussetzungen sollte man für das Duale Studium Business Administration mitbringen?

Grundsätzlich sollte man in der Schule nicht mit den Fächern Mathe, Englisch und Deutsch auf Kriegsfuß gestanden haben. Außerdem sollte ein gewisses Grundinteresse für wirtschaftliche Abläufe vorhanden sein und man sollte auch organisiert sein, da die Tage hin und wieder schon sehr voll sind, insbesondere dann, wenn man noch Hobbies und Freunde integrieren möchte.

Neben Deinem Studium bist du auch Mitglied in der Jugend- und Auszubildendenvertetung der thyssenkrupp AG. Was genau ist deine Aufgabe dort?

Als Jugend- und Auszubildendenvertretung sind wir sozusagen das Sprachrohr der Auszubildenden und stehen diesen bei Problemen zur Seite. Dabei arbeiten wir gemeinsam mit unserer Ausbilderin, dem Betriebsrat und der IG Metall zusammen, um immer die beste Lösung für alle Probleme zu finden und die bestmögliche Ausbildungsqualität sicherzustellen.  Außerdem halten wir circa alle zwei Wochen eine JAV-Sitzung ab und nehmen im Wechsel an den Betriebsratssitzungen der thyssenkrupp AG teil.

thyssenkrupp in einem Wort?

#teamgeist

*Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde im Vorangegangen auf die gleichzeitige Verwendung weiblicher und männlicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

engineering together
Ingenieurskunst | Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | thyssenkrupp weltweit | Im Auftrag der ungarischen MOL Group baut thyssenkrupp Industrial Solutions im ungarischen Tiszaújváros einen riesigen Chemiekomplex. 160 Kilometer östlich der Hauptstadt Budapest sollen ab 2021 rund 200.000 Tonnen Polyole pro Jahr produziert werden. Der Komplex ist nicht nur aufgrund seiner Größe in der Region einzigartig. Er soll auch Maßstäbe in Bezug auf Effizienz, Umweltfreundlichkeit und Automatisierung setzen. Trotz der Auswirkungen der Corona-Krise ist das Projekt ein Dreivierteljahr nach der Grundsteinlegung auf einem guten Wege. Mitarbeitende wie Katarina Letkova und Tomasz Morawski machen dieses gigantische Projekt zu einem Erfolg.
together
Ausbildung bei thyssenkrupp | Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | Christian Pilz ist als Recruiting Expert bei thyssenkrupp Materials Services auf der Suche nach der besten Besetzung für das Unternehmen. Die spezifische Berufserfahrung bei Bewerberinnen und Bewerbern ist dabei nicht immer das entscheidende Auswahlkriterium. Das weiß kaum jemand besser als Christian selbst. Denn der 32-Jährige hat keine klassische Personaler-Karriere eingeschlagen.
engineering together
Digitalisierung und Industrie 4.0 | Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | Die Coronakrise hat Gesellschaft und Wirtschaft hart getroffen. Vor allem der durch die Pandemie notwendig gewordene Lockdown hat viele Unternehmen kalt erwischt, deren Prozesse bis dahin noch kaum digitalisiert waren. Auch thyssenkrupp Steel Europe musste mit Einschnitten leben, doch in Duisburg hatte man schon früh die Weichen auf Zukunft gestellt.
engineering tomorrow together
Ingenieurskunst | Innovationen | Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | Mobilität der Zukunft | Wenn Studierende mit ihrem Dozenten Kart fahren gehen, dann hört sich das schon einmal nach einem wirklich coolen Dozenten und einer Menge Spaß an. Manchmal kehren die Studentinnen und Studenten jedoch auch mit einer echt guten Idee zurück. So geschehen im Rahmen eines Praxis-Projektes an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Karlsruhe. Mittendrin: Sechs unserer dual Studierenden von thyssenkrupp System Engineering.
together
Arbeitssicherheit | Engagement | Menschen bei thyssenkrupp | thyssenkrupp weltweit | Ravindra Yadav begeistert sich für Laufen und Yoga. Und weil der 46-Jährige davon überzeugt ist, dass sich Bewegung nicht nur positiv auf das persönliche Wohlbefinden auswirkt, sondern auch großen Einfluss auf das Arbeitsleben hat, wurde er aktiv: Als Senior Manager Human Resources Development bei thyssenkrupp Electrical Steel in Nashik, Indien, motiviert er seine Kolleginnen und Kollegen dazu selbst Sport zu treiben.