Aha-Erlebnisse in Kiel

Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | Damit aus Vorlesungen regelmäßig Aha-Erlebnisse werden, hat sich Tabea für ein duales Studium bei thyssenkrupp Marine Systems entschieden. Hier hat sie nicht nur die Möglichkeit, Theorie und Praxis zu kombinieren, sondern kann auch täglich die Kieler Meeresluft genießen.

Eine gute Kombination

Die Kombination aus Theorie und Praxis ist für Tabea bei einem dualen Studiengang der größte Pluspunkt. „So werden die Vorlesungen zu einem einzigen großen Aha-Erlebnis. Umgekehrt profitiere ich natürlich auch von dem breiten Fachwissen, dass wir im Studium erarbeiten“, freut sich die 19-jährige Studentin, die im vierten Semester an der Nordakademie in Elmshorn Wirtschaftsingenieurwesen studiert. Gebürtig kommt sie aus der Nähe von Wolfsburg in Niedersachen. Ihrem Hobby Schwimmen bei der DLRG verdankt sie jedoch bereits seit frühester Jugend Berührungspunkte mit Deutschlands Küstenregionen. So ist es ihr auch nicht allzu schwergefallen, nach dem Abitur 2017 die Heimat zu verlassen und nach Kiel zu gehen.

Dank Berufserfahrung eine sichere Perspektive

In den ersten zwei Jahren konnte sie bereits jede Menge Berufserfahrung sammeln und ist froh, dass ihr so der „gefürchtete“ Praxisschock erspart bleibt und sie heute schon genau weiß, was sie später im Berufsleben erwartet. Abgesehen davon ist Tabea natürlich glücklich über die Übernahmevereinbarung mit thyssenkrupp, die sie bereits jetzt in der Tasche hat. Läuft alles glatt, steigt sie im März 2021 ganz beim Konzern ein. Derzeit ist sie in ihrem Semester eine von insgesamt neun Studierenden, die ihren Einstieg ins Berufsleben bei thyssenkrupp Marine Systems über diesen dualen Studiengang gewählt haben. Dabei absolvieren die Studierenden abwechselnd theoretische und praktische Lerneinheiten, auf zehn Wochen im Hörsaal folgt ein etwa dreimonatiger Praxisteil im Unternehmen.

International gefördert

Gefördert von thyssenkrupp geht es im fünften Semester nach Concepciòn in Chile, wo sie schwerpunktmäßig Wirtschaftswissenschaft studieren wird. „Im Studium sind Theorie- und Praxiseinheiten eng getaktet, daher ist es nicht immer leicht, alles unter einen Hut zu kriegen: Freund, Familie und lernen“, so Tabea, „das war für mich die größte Umstellung von der Schule zum Studium. Gutes Zeitmanagement ist hier das A und O“. Nun freut sich Tabea über das Auslandsemester an der Partnerhochschule, die direkt am Meer liegt. „Als Wasserratte ist das natürlich gigantisch für mich. So kann ich Hobby und Studium super miteinander verbinden“.

 

[…] nicht um den Schiffbau, verbringt sie einen Großteil ihrer Freizeit bei ihrem Pferd, genießt das Leben am Meer oder in der freien Natur. Geboren in Mönchengladbach, fühlt sie sich inzwischen eng mit der […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Artikel

together
Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | Unternehmenskultur | In 30 Minuten von Skepsis zur Begeisterung! Jeder kennt Speed-Dating. Speed-Coaching hingegen ist weitaus weniger bekannt - doch nicht minder aufregend und absolut effektiv. Gilt es doch auch hier, innerhalb von kurzer Zeit etwas zu finden: Zwar nicht die große Liebe, dafür aber hilfreiche Impulse zu Fragen in Sachen Job und Karriere.
together
Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | Unternehmenskultur | 18 Monate, vier Stationen, viele Projekte und ein Auslandsaufenthalt. Wie das funktioniert? Die Antwort ist einfach: als Trainee bei thyssenkrupp. Hier trifft man viele junge Menschen, die alle ihren eigenen Weg zu thyssenkrupp gefunden haben. Zwei Beispiele: Sebastian Peters und Valerianne Walter. Beide denken gerne an Ihre Zeit als Trainee zurück und geben einen persönlichen Einblick auf die Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten bei thyssenkrupp.
together
Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | thyssenkrupp weltweit | Unternehmenskultur | Das Oktoberfest, unsere Autobahn und auch ein wenig steif – das kommt den meisten Menschen in den Sinn, wenn sie an Deutschland denken. Bei uns lernen viele Kollegen mit anderem kulturellen Hintergrund das Land aus der Nähe kennen – sie kommen aus ganz unterschiedlichen Gründen hierher. Wir haben einige von ihnen gefragt, was sie über ihr neues Zuhause erfahren haben – und welche Vorurteile gegenüber den Deutschen sie bestätigen können.
together
Ausbildung bei thyssenkrupp | Karriere bei thyssenkrupp | Menschen bei thyssenkrupp | thyssenkrupp weltweit | Unternehmenskultur | Zwischen 30 und 35 Auszubildende sollen im ersten Jahr des thyssenkrupp Ausbildungszentrums alles lernen, was es über ihre zukünftigen technischen Berufe zu wissen gibt. Wichtig ist den Leitern vor allem die Balance zwischen theoretischen Grundlagen und praktischer Erfahrung. Das Projekt soll in den nächsten drei Jahren noch deutlich größer werden.